Hypertonie-Zentrum (DHL)

Ein weiteres Kompetenzfeld der Kardiologie stellt die Diagnostik und Therapie der arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck) dar.

Etwa 20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland sind von Bluthochdruck betroffen. Jedoch ist Bluthochdruck in den meisten Fällen gut behandelbar. Unbehandelt kann er allerdings zu schweren Folgeerkrankungen führen. Denn er ist Risikofaktor Nummer Eins für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit für viele Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Nierenversagen verantwortlich. Um diesen Gefahren vorzubeugen, sollten Betroffene den erhöhten Blutdruck ernst nehmen und einen Arzt aufsuchen. 


Zertifizierung

Unsere Medizinische Klinik I ist seit dem 19. Oktober 2012 als Hypertonie-Zentrum DHL durch die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL zertifiziert.

In diesem Rahmen wird die gesamte konservative und interventionelle Diagnostik und Therapie der Hypertonie durchgeführt. Insbesondere besteht die Möglichkeit zur sogenannten renalen Denervierung und es werden bei therapieresistenter Hypertonie Barorezeptorstimulatoren implantiert. Das Zertifikat garantiert dabei, dass der hohe Qualitätsstandard anhand von Erkenntnissen aus der hypertensiologischen Wissenschaft und der Versorgungsforschung sicher gestellt wird. 

Die Pressemitteilung zur Re-Zertifizierung bis 2021 lesen Sie hier.

 

 

 

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.