Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie

Neben der standardisierten Versorgung sämtlicher chronischer wie akuter Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems, einschließlich aller unfallbedingter Verletzungsmuster in jedem Lebensalter im stationären wie ambulanten Rahmen, ist die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie auch zur Versorgung schwerverletzter Personen bei Arbeitsunfällen der Berufsgenossenschaften nach dem stationären Verletztenartenverfahren zugelassen.

Die Versorgung von Knochenbrüchen erfolgt mittels modernster Implantate und umfasst die gesamte Bruchversorgung des Körperskeletts. Hierbei werden sowohl kindliche als auch Verletzungen im hohen Alter durch modernste Operationsverfahren behandelt. Darüber hinaus ist die Abteilung spezialisiert auf den prothetischen Ersatz von Hüft-, Knie- und Schultergelenken, einschließlich Prothesenwechseloperationen bei Lockerungen oder Infekten. Ein weiteres Standbein der Klinik ist die minimalinvasive und arthroskopische Behandlung aller großen Gelenke, insbesondere des Knie- und Schultergelenkes.

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.

test