Ethik-Komitee

Patienten, Angehörigen sowie den ärztlichen und pflegerischen Mitarbeitenden in allen
ethischen Fragen beratend zur Seite zu stehen – dies ist dem Klinischen Ethikkomitee
(KEK) im Marien Hospital ein großes Anliegen. Mit Verantwortung, Selbstbestimmungsrecht, Vertrauen, Respekt und Mitgefühl auf Basis des christlichen Wertebewusstseins werden Entscheidungen, Behandlungen und der Umgang im Marien Hospital durch das Ethik-Komitee diskutiert.

Konkret heißt dies, dass sich das Ethik-Komitee regelmäßig mit ethischen Themen in unserer Arbeitswelt beschäftigt, sei es mit Blick auf die Patientenversorgung, auf allgemeine gesundheitspolitische oder gesellschaftliche Brennpunktthemen oder auch auf Themen, die ethische Fragestellungen unserer Zusammenarbeit und Arbeitssituation berühren, wie z.B. Therapie in der Phase am Lebensende, Organspende, Wahrheit am Krankenbett, nötige und unnötige Diagnostik, Behandlungsverzicht, Umgang mit Patientenverfügungen. 

Das Komitee wurde zu Beginn in 2014 in Einführung und Handlungsweisen einer ethischen Fallbesprechung in mehreren Schulungen unterwiesen. Durchgeführt wurde diese Qualifizierung von dem katholischen Krankenhausverband der Diözese Osnabrück e.V.  Des Weiteren nimmt es an regelmäßigen Treffen des Fachausschusses Ethik in der Diözese Osnabrück teil. 

Im innerbetrieblichen Intranet können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt melden oder den Kontakt zu den KEK-Mitgliedern suchen, wenn ein ethisches Problem besteht. Dieses wird im Rahmen einer vertraulichen Diskussion unter Gewährleistung des Datenschutzes durchgeführt. Zudem wurden eine Checkliste zur Sterbebegleitung von Patienten im Sterbeprozess und ein Flyer für Angehörige erarbeitet. 


Ziele

  • fachliche Beratung in allgemein ethischen Fragen
  • Hilfestellung durch Beratung und Beurteilung bei ethischen Problemen
  • Vertrauensvolle Unterstützung durch Mitarbeiter des ethischen Komitees
  • Problemlösungsvorschläge, die nicht für die Handelnden bindend sind
  • Würdevolles Sterben unterstützen und begleiten

 

Aufgaben

  • Entwicklung von internen Leitlinien im Rahmen geltenden Rechts und auf der Grundlage ethischer Rahmen
  • Erarbeitung von konkreten Hinweisen und Empfehlungen für den angemessen Umgang mit sich wiederholt stellenden Problemen
  • Organisation von Fort-und Weiterbildungsangeboten
  • Integration von ethischen Themen in bestehende Fortbildungsstrukturen für einzelne Berufsgruppen

 

Team

Das Ethik-Komitee ist interdisziplinär zusammengesetzt und wird von insgesamt zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Abteilungen des Hauses vertreten. Die Mitgliederinnen und Mitglieder tagen einmal im Quartal. In dringenden Angelegenheiten kann eine außerordentliche Sitzung kurzfristig einberufen werden.

Als Sprecher des Ethik-Komitees fungieren:

Herr Dr. med. Ibershoff, Berthold

Dr. med. Berthold Ibershoff

Chefarzt Geriatrie

Telefon: 04961 93-1501 | Fax: 04961 93-1549
geriatrie@hospital-papenburg.de

Facharzt für Innere Medizin, Geriatrie und Gastroenterologie
Zusatzbezeichnungen Physikalische Therapie und Palliativmedizin


 Anne Eiken

Anne Eiken

Leitung Labor

Telefon: 04961 93-1210
anne.eiken@hospital-papenburg.de


Herr  Nee, Wilfried

Wilfried Nee

katholischer Krankenhausseelsorger

Telefon: 04961 93-1063
seelsorge@hospital-papenburg.de

Pastoralreferent


Herr  Vogt, Dietmar

Dietmar Vogt

evangelischer Krankenhausseelsorger

Telefon: 04961 93-1060
dietmar.vogt@hospital-papenburg.de

Pastor


 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.