23.05.2022

Mit Acryl und Pastell: Neue Ausstellung im Marien Hospital

Monique Seemann aus Rhauderfehn stellt ihre Werke ab sofort im Eingangsbereich des Papenburger Krankenhauses aus.

Für Monique Seemann ist es eine Premiere. Ihre Bilder hat sie bisher noch nie der Öffentlichkeit präsentiert. „Natürlich habe ich hin und wieder Bilder in meinem Bekanntenkreis gezeigt und auch verschenkt, aber eine richtige Ausstellung für die Öffentlichkeit hat sich bisher nicht ergeben. Ich freue mich sehr und bin gleichzeitig sehr aufgeregt, wie meine Bilder im Krankenhaus angenommen werden“, berichtet Seemann.

Ab dem 18. Mai können sich Besucher und Patienten an den Landschaftsmalereien aus Acryl und Pastellkreide erfreuen. Zu sehen ist deutlich die Freude an der Natur sowie den kräftigen Farben und Formen unterschiedlichster Vegetationen. Ob realistisch oder fantastisch, die künstlerische Begabung bleibt dem Betrachter in keinem Fall verborgen.

Die 32-jährige Künstlerin stammt gebürtig aus Leipzig und ist im letzten Jahr mit ihrem Mann und den beiden gemeinsamen Kindern von Nordrhein-Westfalen nach Rhauderfehn gezogen. „Mit der Malerei habe ich schon im Kindesalter angefangen. Ich habe schon immer viel gezeichnet. Inspiriert hat mich tatsächlich Bob Ross. Mir gefiel die Art wie er seine Bilder gestaltet und seine Ansicht, dass wirklich jeder malen kann. Es ist eben ein Lernprozess“, sagt Seemann.

„Es ist für uns ein besonderer Moment, wenn wir mit unserer Ausstellungsmöglichkeit neuen Talenten den Platz geben einen ersten Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen. Dazu gehört immer viel Mut. Das unterstützen wir sehr gerne“, so Veronika von Manowski, Geschäftsführerin im Marien Hospital. Die Ausstellung wird ein halbes Jahr im Krankenhaus zu sehen sein.

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.

test