12.11.2021

Zwischen Bauplanung und Obstbäumen

Vanessa Gattung besucht das Marien Hospital Papenburg Aschendorf und informiert sich über die Zukunftspläne des Krankenhauses – mit zwei Obstbäumen in der Hand.

Das Marien Hospital in Papenburg plant einen Sprung nach vorne für die Zukunft. Nach der Fertigstellung der Baumaßnahmen für die neue Zentrale Notaufnahme im April 2020, steht die Bauplanung nicht still. Geschäftsführerin Veronika von Manowski hat sich als Zielplanung ein „komprimiertes Krankenhaus der kurzen Wege“ auf die Fahne geschrieben. Geplant ist ein neues Gebäude auf vier Ebenen, das zukünftig eine barrierefreie und klar strukturierte Bettenstation mit Funktionsbereichen zur Patientenversorgung bildet.

Bei einem gemeinsamen Kennenlernen informiert sich Papenburgs neue Bürgermeisterin Vanessa Gattung bei Geschäftsführerin Veronika von Manowski über die Pläne für das Hospital. Im Rahmen ihrer „100 Tage 100 Bäume“-Aktion bringt Gattung direkt den vierten und fünften Baum mit. So wurden auf dem Gelände noch zwei Obstbäume – ein „Roter Papenburger Apfel“ und ein Nektarinen-/Pfirsichbaum – gepflanzt, die sinnbildlich für das Krankenhaus standfest, hoch und ertragreich wachsen sollen.

Die Umsetzung des neuen Baukörpers setzt den Abriss des Elisabethheims, in dem die Verwaltung und die Apotheke untergebracht sind, und den Abriss des jetzigen Ärztehauses voraus. Etagenweise sind die Ebenen identisch in der Bettenstation mit Versorgungskern aufgebaut, um eine zügige interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fachabteilungen zu ermöglichen. Herzstück ist der Bau einer neuen Intensivstation, die auf 12 Intensivbetten aufgestockt wird und obendrein sind weitere zehn Betten für eine Intermediate-Care-Einheit – eine Zwischenstufe vom Stationsbett zur intensivpflichtigen Betreuung – vorgesehen.

Die Entscheidung über eine Fördersumme von etwa 40 Millionen Euro für das Bauvorhaben wird Mitte nächsten Jahres durch den Krankenhausplanungsausschuss in Hannover getroffen. „Unser Personal brennt für eine neue Intensivstation“, sagt von Manowski, denn gerade die zurückliegenden Monate haben uns verdeutlicht, wie dringend wir neu ausgestattete Intensivräumlichkeiten benötigen.

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.

test