Marien Hospital erhält Silber-Zertifikat für Händehygiene

Das Zertifikat „Aktion Saubere Hände“ wird vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin verliehen

Die Weichen zur erfolgreichen Zertifizierung wurden in 2018 gestellt, als das Papenburger Krankenhaus erstmalig mit Bronze ausgezeichnet wurde. Nun ist es gelungen, das Niveau anzuheben und mit dem Silber-Zertifikat eine Stufe höher zu gelangen.

„Die Händehygiene ist und war schon immer ein sehr wichtiger Teil im Klinikalltag“, beginnt Olga Mekelburg, Hygienefachkraft. „Es freut uns zu sehen, dass die Bereitschaft und das Bewusstsein aller Kolleginnen und Kollegen für die Händedesinfektion trotz der heutigen Arbeitsbelastung in den letzten Jahren stetig zugenommen hat und sehr hoch ist. Dies wird durch die Silber-Zertifizierung nun deutlich herausgestellt. Im Namen des gesamten Hygieneteams möchte ich dafür einen
großen Dank an die Mitarbeitenden des Marien Hospitals aussprechen und herzlich gratulieren“.

Die hygienische Händedesinfektion ist die effektivste, sicherste sowie schnellste Maßnahme, der Übertragung von Infektionskrankheiten vorzubeugen und die Patienten zu schützen. In den letzten zwei Jahren wurden Optimierungspotenziale ausgeschöpft, um das Silber-Zertifikat anzustreben. Neben der Aufklärung über das Thema Händehygiene durch die Hygienefachkräfte standen die Spenderausstattung auf allen Stationen, der Verbrauch des Händedesinfektionsmittels sowie Schulungen und Fortbildungen zu dem Modell „Die 5 Indikationen der Händedesinfektion“ - welches Situation definiert, in der eine Händedesinfektion notwendig wird - im Vordergrund. Das Siegel behält für zwei Jahre seine Gültigkeit. Geschäftsführerin Veronika von Manowski lobt das gut aufgestellte Team und freut sich über diesen tollen Erfolg.

„Wir werden weiter an unseren Konzepten arbeiten und die Mitarbeitende für die Händehygiene sensibilisieren und auch motivieren eigenen Ideen miteinzubringen. Nur gemeinsam können wir den hohen Hygienestandard aufrechterhalten“, zeigt sich Olga Mekelburg überzeugt.

Bereits seit 2008 nimmt das Marien Hospital Papenburg Aschendorf an der bundesweiten Kampagne „Aktion Saubere Hände“ teil. An einem jährlichen Aktionstag können sich Interessierte rund um Fragen zur Hygiene informieren und austauschen.

Das Hygieneteam setzt sich aus Dr. Thomas Klapperich, hygieneverantwortlicher Arzt, Dr. Berry Overbeek, Krankenhaushygieniker sowie den beiden Hygienefachkräften Olga Mekelburg (Foto links) und Karin Knobbe (Foto rechts) zusammen. Darüber hinaus befindet sich eine weitere Mitarbeiterin zurzeit in der zweijährigen Weiterbildung zur Hygienefachkraft.

 

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.