Micky Mouse, Goofy und Daisy – Entenhausen zieht ins Marien Hospital

Oberschüler stellen Kunstwerke bis Ende Mai im Papenburger Krankenhaus aus

Freuen sich über die neue Ausstellung im Marien Hospital: (von links) Linda Bünker, Assistentin der Geschäftsführung des Marien Hospitals Papenburg Aschendorf, die Oberschüler der Michaelschule, Schulleiter Thomas Springub und Kunstlehrerin Annette Kassens.„Es ist ein schönes Gefühl, wenn man den Besuchern und Patienten mit den Bildern etwas Fröhlichkeit mit auf den Weg geben kann“, sagt Denise Robben. Die 16-Jährige ist eine von 15 Schülern der Michaelschule, die ab sofort im Eingangsbereich im Marien Hospital Papenburg Aschendorf ihre Bilder ausstellen. Der Kurs Kunst und Kultur (Klasse 10), der Wahlpflichtkurs Klasse 8 und Klasse 9 sowie der Profilkurs Farbe und Raum (Klasse 10) der Oberschule in Papenburg-Obenende haben eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen Motiven zusammengestellt. So sind unter anderem unter der Leitung von Kunstlehrerin Annette Kassens und Schulleiter Thomas Springub Bilder zum Thema „90 Jahre Micky Mouse“ und Interpretationen von Pablo Picasso, Roy Lichtenstein, Piet Mondrian, James Rizzi und Jackson Pollock entstanden. Auch Fassadenmalerei griffen einige Schüler in ihren Werken auf. Die Motive konnten die 14- bis 16-Jährigen dabei selbst wählen und auch die Gestaltungsmittel wie Acrylfarbe, Tusche oder Buntstifte. Angeline Weiberg entschied sich für ein Bild nach Jackson Pollock: „Ich bin ein Optimist und wollte ein Bild malen, was auch andere Menschen glücklich macht. Ich habe einfach den Gefühlen nach drauf los gemalt.“ Auch Melinda Daranyi entschied sich für positive helle Farben bei der Interpretation des Malers.

Daisy, Micky Mouse und Goofy sind auf den Bildern von Jennifer Nee und Denise Robben zu finden. „Ich liebe Kunst und zeichne selber gern. Zum Teil habe ich meine Bilder schon verkauft“, berichtet Letztere, die eine Collage der Disneyfiguren anfertigte.

Während des Kunstunterrichts verband Lehrerin Annette Kassens die Malerei auch mit einigen Ausflügen in die Geschichte und arbeitete fächerübergreifend. Gemeinsam schauten sich die Kurse das Leben und Wirken der Maler an und stellten einen Bezug zur heutigen Zeit her.

„Wir freuen uns sehr, dass wir hier ausstellen dürfen“, teilt Schulleiter Thomas Springub mit. „Vor allem die Schüler sind sehr stolz.“ Besonders die Zusammenarbeit zwischen Schule und Krankenhaus unter einem künstlerischen Aspekt schätze er. „Für uns als Marien Hospital ist die Schülerausstellung eine willkommene Abwechslung. Wir freuen uns, dass wir damit auch jungen Künstlern eine Plattform geben können und Schüler hier ihre Werke zeigen“, sagt Linda Bünker, Assistentin der Geschäftsführung des Marien Hospitals.

Auch ihr nächstes Projekt sind die Jugendlichen bereits schon angegangen: „Wir gestalten den Eingangsbereich unserer Schule neu, zusammen mit einem holländischen Künstler“, berichten Alissa Stubbe und Jennifer Nee. Dabei greifen sie besondere Merkmale Papenburgs auf – wie das Rathaus oder die Kirche St. Michael.

Die Ausstellung der Oberschüler von der Michaelschule im Eingangsbereich des Marien Hospitals ist bis Ende Mai zu sehen.
 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.