Langjährige Mitarbeiter im Marien Hospital Papenburg geehrt

Drei Mitarbeiterinnen feiern 45. Dienstjubiläum

Mit einem Gottesdienst und einer anschließenden Feier wurden im November insgesamt 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marien Hospital Papenburg Aschendorf für ihr 10-, 25-, 30- bzw. 40-jähriges Dienstjubiläum geehrt. Gleich drei Mitarbeiterinnen feierten stolze 45 Dienstjahre im Papenburger Krankenhaus: Anni Bögemann, Walburga Eilers und Elisabeth von Hebel.

Die Unternehmensleitung und die Mitarbeitervertretung des Marien Hospital Papenburg Aschendorf gratulierten im zweiten Halbjahr dieses Jahres 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu ihrem Dienstjubiläum.Geschäftsführer Matthias Bitter begann seine Dankesrede an die Geehrten mit einem Zitat von dem Belgier Phil Bosmans: „Wärme geben, aber niemanden verletzen. Feuer setzen, aber niemanden verbrennen.“ Dies würde aus seiner Sicht das tägliche Tun der Mitarbeiter sehr gut widerspiegeln. „Ihre Arbeit erfordert viel Feingefühl und Nächstenliebe. Wenn es Sie nicht gäbe, bekämen die Menschen keine Hilfe“, verdeutlicht Bitter die Bedeutung jedes einzelnen Mitarbeiters im Krankenhaus. Insbesondere den 45-jährigen Dienstjubilarinnen zollte er seinen großen Respekt und Dank.

Nach der Präsentübergabe feierten die Jubilare bei Kaffee und Kuchen gemeinsam mit der Krankenhausleitung sowie der Mitarbeitervertretung und tauschten sich über Ereignisse und Erlebnisse der vergangenen Jahre aus.

 

Die Geehrten:

45 Jahre:
Anni Bögemann, Arzthelferin (Labor); Walburga Eilers, Arzthelferin (Ambulanz Gynäkologie & Geburtshilfe); Elisabeth Hebel, Arzthelferin (Labor)

30 Jahre:
Dorothee Tammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (Station 6); Elke Brüning, Medizinische Fachangestellte (Ambulanz Unfallchirurgie/Orthopädie); Mechthild Hackmann, Personalsachbearbeiterin (Personalabteilung); Elisabeth Hackmann, Mitarbeiterin im Wirtschaftsdienst (Station 7); Hildegard Suelmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin (Station 1); Ursula Schulte, Medizinisch-technische Assistentin (Kardiologie); Astrid Behrens, Medizinische Fachangestellte (Radiologie)

25 Jahre:
Margot Geers, Medi¬zinische Fachangestellte (Ambulanz Innere Medizin); Angelika Freimuth, Mitarbeiterin im Wirtschaftsdienst (Küche); Alexandra Lange, Gesundheits- und Krankenpflegerin (Station 12), Thekla Hanneken, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (Station 4); Alois Wolscht, Mitarbeiter im Technischen Dienst (Technik)

20 Jahre:
Dagmar Worpenberg, Erzieherin (Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik, Station 26); Bärbel Fennen, Gesundheits- und Krankenpflegerin (Station 31); Birgit Gitzbrecht, Gesundheits- und Krankenpflegerin (Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psycho¬somatik, Station 23); Dr. Ludger Kämmerling, Chefarzt (Anästhesie & Intensivmedizin); Silke Albers, Medizinische Fachan¬gestellte (Ambulanz Unfallchirurgie & Orthopädie); Gundel Behleit, Codierfachkraft (Medizincontrolling); Berthold Hövelmann, Heilerziehungspfleger (Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik, Station 23); Anja Depeweg, Medizinische Fachangestellte (Ambulanz Orthopädie); Christiane Hubert-Schnelle, Dipl.-Sozialarbeiterin (Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik, Station 11); Günther Geiken, Dipl.-Psychologe (Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik); Anne Schubert, Codierfachkraft (Medizincontrolling); Ursula Schulte, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (Station 6)

10 Jahre:
Ruth Meyer, Gesundheits- und Krankenpflegerin (Station 2); Bianca Raupbach, Medizinische Fachangestellte (Schmerzambulanz); Monika Tombrink, Medizinische Fachangestellte (Ambulanz Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik); Maike Malanowski, Dipl.-Psychologin (Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik); Dr. Thomas Klapperich, Chefarzt (Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie); Edith Brand, Mitarbeiterin (Telefonzentrale); Friederike Stubbe, Lehrerin für Pflegeberufe (Gesundheits- und Kinder-/Krankenpflegeschule); Prof. Dr. Christian Wende, Chefarzt (Kardiologie); Dr. Rita Kronlage, Fachärztin Gynäkologie und Geburtshilfe (MVZ Papenburg)

 

 

 
Kontakt

Marien Hospital 
Papenburg Aschendorf gGmbH
Hauptkanal rechts 75
26871 Papenburg

Telefon:
04961 93-0

E-Mail
info@hospital-papenburg.de

Copyright (c) 2015. Marien Hospital Papenburg Aschendorf gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.

test